Wodka Pasta mit Kaviar

Wodka Pasta und Kaviar klingt zunächst super dekadent, aber es ist wirklich einfach und ein besonderes, außergewöhnliches Gericht. Das Grundrezept stammt aus dem tollen Buch „Food for Love“ und das ist kein Zufall, den Kaviar gilt schon lange als Aphrodisierkum. Das Gericht eignet sicher daher auch super als Vor- oder Hauptspeise bei einem Date. Falls ihr Kavier nichts abgewinnen könnt (probieren solltet ihr aber ;)), ersetzt diesen durch geräucherten Lachs, Speck oder geräucherten Tofu. Das passt auch wunderbar!

pic1    pic2


Zutaten:

  • Linguine oder Spaghetti
  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 8 CL Wodka
  • 1 Charlotte
  • ½ Zehe Knoblauch
  • Ein kleines Stück Knollenselerie
  • Etwas Frühlingszwiebel
  • Meersalz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
  • Eine Messerspitze Meerrettich
  • 1 EL Butter (zum Anbraten)
  • Schnittlauch
  • Etwas roter Kaviar (alternativ passt geräucherter Lachs, Speck oder geräucherter Tofu)

Zubereitung:

Die Charlotte, Knoblauch, Lauch und Sellerie in kleine Würfel schneiden und alles in etwas Butter anbraten. Mit etwas Wodka ablöschen, dann Sahne dazu geben und köcheln lassen.

Die Gemüsebrühe und die restlichen Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat & Meerrettich) dazu geben und abschmecken, den Rest Wodka zugeben und kurz aufkochen.

Die Nuddeln in etwas gesalzenem Wasser kochen und als Nest anrichten.

Die Soße durch ein Sieb über die Nuddeln geben (wer mag kann die Einlage natürlich mit essen).

Mit etwas Kaviar, frischgemahlenem Pfeffer und Schnittlauch garnieren.