Exotischer Quinoa Salat

Quinoa ist als „Superfood“ bekannt und beliebt geworden, die Pflanzenart ist jedoch keine Neuentdeckung, nicht umsonst wurde Quinoa als „das Gold der Inka“ bezeichnet.

Die Pflanzenart (genaugenommen ist Quinoa nämlich kein Getreide) ist vor allem reich an Mineralien und sehr eiweißreich. Ganz nebenbei setzt Quinoa durch die unterschiedlichen Inhaltsstoffe (Säuren) Glücksgefühle frei.

Also nicht wie los und gleich das frische Rezept zum Glücklichsein ausprobieren.

pic4    pic1


Zutaten für 2 Personen:

  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 50g Quinoa (alternativ passt Couscous super)
  • Eine Hand voll Cherrytomaten (ca. 100g) am besten in unterschiedlichen Farben
  • Zwei kleine Snack Gurken (oder ein Stück Salatgurke)
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • ½ Granatapfel (Kerne und Saft)
  • Ein paar Cranberries
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL heller Balsamico Essig
  • Frische Minze nach Geschmack
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Wasser im Wasserkochen aufkochen und mit der Brühe in einen Topf geben.

Den Quinoa in einen Sieb geben und mit Wasser waschen, bis das Wasser klar wird (wie bei Sushi Reis). Den Quinoa ca. 10-12 Minuten in der Brühe kochen, bis die Körner aufgegangen und weich sind. Überschüssige Brühe abgießen und abkühlen lassen.

Die Tomaten, Gurken und Frühlingszwiebeln klein schneiden und in eine hohe Schüssel geben. Minze klein hacken und ebenfalls dazu geben. Den Granatapfel entkernen und die Kerne sowie den Saft in den Salat geben. Alles mit Quinoa und Cranberries vermischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Essig abschmecken. Der Salat schmeckt am besten, wenn er kurz durchgezogen ist, eignet sich daher auch super für einen gesunden und leichten Lunch am nächsten Tag. Passt aber auch perfekt zum nächsten Grillfest.