Die beste Tomatenbutter

Diese Butter ist perfekt für alle, die mal eine neue, fruchtige Buttervariante probieren möchten. Die Butter passt neben Fleisch, Fisch und Geflügel perfekt zu Grillkäse, Gemüse und eignet sich auch als Aufstrich oder im weichem Zustand als Dipp.

Wer den fruchtig, tomatigen Geschmack mag, wird es lieben!

pic4    pic1


Zutaten für ca. 6 kleine Portionen

  • ½ Packung Butter
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • Etwas Thymian
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 6 St. Getrocknete Tomaten
  • Salz (z.B. Meersalz oder besser Zitronensalz)
  • Grober Pfeffer
  • Etwas Chilli

Zubereitung

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen und die Hälfte abteilen.

Die Kräuter, Tomaten und den Knoblauch ganz fein hacken.

Die weiche Butter am besten auf ein Holzbrett geben und mit der Gabel zerdrücken, bis diese relativ flach auf dem Holzbrett verteilt ist. Die Kräuter, Tomaten und den Knoblauch gleichmäßig darauf verteilen, Tomatenmark darüber geben und die Butter salzen und pfeffern.

Alles gut mit der Butter vermengen bis alle Zutaten wunderbar vermischt sind und alles gleichmäßig durch den Tomatenmark eingefärbt ist (auf dem Holzbrett geht das super, ihr müsst die Butter dafür nur immer wieder verteilen und mit der Gabel durchkneten).

Die fertige Butter muss nur noch „in Form“ gebracht werden, klassisch ist eine Rolle – hierbei wird die Butter in Alufolie gewickelt, kurz auf einem Brett gerollt und dann in den Kühlschrank gelegt.

Ich finde es allerdings etwas schöner, eine andere Form zu nehmen. Hierfür eignet sich fast jede Silikonform z.B. für Pralinen. Die Butter einfach in die Formen geben, festdrücken, mit Frischhaltefolie bedecken und in den Kühlschrank geben. Die fertige Butter ist dann nicht nur hübsch anzusehen, ihr habt auch gleich fertige Portionen für eure Gäste.

Alternativ könnt ihr die Butter natürlich auch wie auf dem Bild in ein kleines Weckglas geben – das ist super praktisch, hält frisch und sieht gut aus 😉