Homemade Hummus

Ihr Lieben,

ich liebe Hummus als Dipp, zum Gemüse oder im Wrap. Diese orientalische Spezialität schmeckt einfach immer toll, ist leicht und ihr könnt mir glauben, auch ganz leicht selbst zu machen! Ich mache meinen Hummus vielleicht etwas untypisch – mit wenig Öl aber dafür mit Frischkäse ;). Noch nicht ganz überzeugt? Dann einfach mal ausprobieren.

pic1    pic5


Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen inkl. Saft (ca. 300g -350g)
  • 2 gut gehäufte EL Frischkäse (pur)
  • 1 EL Tahini (Sesampaste)
  • Saft von ca. eine halben Zitrone
  • 1 große Zehe Knoblauch
  • Gewürze nach Geschmack: Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer, Kümmel, Chilli
  • Etwas Sesamöl zum Anrichten

Zubereitung:

Den Knoblauch klein hacken und beiseite stellen.

Die Kichererbsen – ich nehme übrigens am liebsten welche, die schon eigeweicht sind, da ich mich dann ganz spontan entscheiden kann wann ich meinen Hummus machen möchte. Alternativ könnt ihr die Kichererbsen auch einweichen, dann aber am besten über Nacht, diese sollten auch noch mal vor der Verarbeitung gekocht werden. So, aber noch mal zurück zu meinem Rezept – die bereits eingeweichten Kichererbsen zusammen mit den Saft aus der Dose/Glas in eine hohe Schüßel oder einen Blender geben. Tahini, Frischkäse, den Knoblauch und den Zitronensaft dazugeben und fein pürieren.
Die Paste mit den Gewürzen, vor allem Paprika, Pfeffer, Salz und Kümmel abschmecken. Ich mache auch gern noch etwas Chilli dran.

Den Hummus mit etwas Sesamöl, Paprika und wer mag etwas Knoblauch anrichten und zu Gemüse oder Brot (z.B. Fladenbrot) reichen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken