Ravioli mit Ziegenkäse und Aprikosen an Mandel-Thymian-Schaum

Ihr Lieben,

heute gibt es für euch das Rezept für süßlich herzhaft gefüllte Ziegenkäse Ravioli. Der Kreation hab ich zu verdanken, dass ich letzte Woche einen traumhaften Abend beim Henkell Gala-Dinner verbringen durfte.

Lasst euch nicht davon abschreicken, dass der Teig selbstgemacht ist. – ja, es ist etwas mehr Arbeit aber die lohnt sich. Es geht übrigens auch ohne Nudelmaschine und ist ganz nebenbei ein gutes Training ;). Also viel Spaß beim Nachkochen.

pic1    pic5


Zutaten für 4 Personen:          

Für den Teig:

  • 200g Weizenmehl (Hartweizengrieß – die Sorte ist hier wichtig für die Konsistenz)
  • 2 Eier
  • 20ml Olivenöl
  • Prise Salz

Für die Füllung:

  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 50g Frischkäse
  • 100g getrocknete Aprikosen
  • 1 TL Honig
  • Etwas Thymian
  • 1 TL Gewürzmischung Mallorquinischer Kräutergarten (z.B. von Ingo Holland)
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Muskat
  • Prise Salz

Für den Mandel-Thymian-Schaum:

  • 2 EL helles Mandelmus
  • 100ml Wasser
  • Spritzer Limettensaft und Abrieb von einer halben Limette
  • Einige Zweige Thymian (gezupft)
  • Chili- und Knoblauchflocken
  • Salz & Pfeffer

Mandelkrokant:

  • Etwas braunen Zucker (ca. 2 EL)
  • Mandeln ganz

Zubereitung:

Für den Krokant etwas Zucker in einem Topf geben. Am besten nur so viel, bis der Boden gut bedeckt ist. Sobald der Zucker geschmolzen ist (nicht zu hoch aufkochen) die Mandeln dazu geben und kurz darin wälzen. Die Mandeln auf einem Blatt Backpapier abkühlen lassen und etwas zerkleinern, sobald alles abgekühlt ist.

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde bilden. Die beiden Eier aufschlagen und in die Mulde gebe. Das Öl und das Salz ebenfalls reingeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren (am besten mit einem Knethaken). Noch mal gut durchkneten und für eine Stunde in einem feuchten Handtuch bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für die Füllung den Ziegenfrischkäse und den Frischkäse vermischen die Aprikosen längst halbieren und in kleine Würfel schneiden. Alles in einer Schüssel vermischen und mit Honig und den Gewürzen abschmecken und kaltstellen.

Den Teig rausnehmen und etwas mit Mehr bestäuben und mit einem Nudelholz ausrollen (natürlich könnt ihr auch eine Nudelmaschine nutzen, falls vorhanden). Den Teig so dünn wie möglich ausrollen und kleine Kreis z.B. mit einem Glas ausstechen und in eine Ravioliform einlegen. Die Ravioli in der Mitte je mit der Füllung füllen (ca. ½ bis 1 TL) je nach Größe. Die Ränder mit etwas Wasser anfeuchten und die Form zudrücken. Damit alles sicher hält, die Ränder noch mal mit der Gabel festdrücken.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und gut salzen. Die Ravioli in das kochende Wasser geben und ca. 2 Minuten kochen (die Ravioli kommen schon vorher nach oben). Sobald die Ravioli abgetropft sind, noch mal kurz in einer Pfanne mit etwas Butter und ein paar Thymianzweigen schwenken.

Für den Schaum alle Zutaten in einen Blender geben und kurz durchmischen. Gegebenenfalls noch mal abschmecken. Erst kurz vor dem Servieren anrichten (fällt recht schnell in sich zusammen) und mit den karamelisierten Mandeln garnieren.

 

Merken

Merken