Auberginenröllchen – russian style

Ihr lieben,

vor einigen Tagen war ich auf einem Geburtstag eingeladen und hatte angeboten, ein paar Häppchen mitzubringen. Meine Wahl ist recht schnell auf gefüllte Auberginenröllchen gefallen, die wir zuletzt in einer ehemaligen sowjetischen Kantine in Russland gegessen haben. Wie immer gibt es zahlreiche Variationen, wobei viel Knoblauch, geriebener Käse und Majo immer die Basis bilden. Meine Variante ist mit frischen Kräutern, gekochtem Ei und etwas weniger Majo. Ihr könnt aber auch einfach mal rumprobieren, klasse schmeckt die Basismischung mit gehackten Walnüssen oder ihr füllt eure Röllchen mit diesem Salat aus roter Bete, Nüssen und Pflaumen.

pic2    pic1


Zutaten (für 4-8 Personen als Snack):

  • 2 Auberginen
  • 2 Eier (hart gekocht)
  • 1 Packung Streukäse
  • 2-3 EL Mayonnaise
  • 1-2 Zehen Knoblauch (im Original gerne auch 2-3)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • Etwas Öl (Olivenöl)

Zubereitung:

Die Auberginen mithilfe einer Reibe auf der gröbsten Stufe in dünne Scheiben schälen, alternativ mit einem Messer längst in möglichst dünne Scheiben schneiden. Auf einem Backblech auslegen und mit etwas Öl bestreichen (am besten mit einem Pinsel, sodass nicht alles in Öl schwimmt). Die Scheiben im Offen bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen, bis diese goldbraun und leicht kross sind. Die Bleche rausholen und abkühlen lassen.

Die Eier ca. 8-10 Minuten kochen, bis diese hart sind, dann mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Die Eier schälen und mithilfe einer Reibe (mittlerer Einsatz) reiben und in eine große Schüssel geben. Den Reibekäse ebenfalls dazu geben. Die Kräuter und den Knoblauch (je nachdem wie intensiv ihr den Geschmack mögt, verwendet 1-3 Zehen) fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Alles gut mit Mayonnaise vermischen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die bereits abgekühlte Aubergine nehmen je am schmaleren Ende ca. ½ TL von der Füllung reingeben und am gleichen Ende anfangen die Aubergine zu rollen. Falls die Aubergine zu klein ist, oder reissen sollte, könnt ihr auch mehrere Schieben in einander legen.

Bei Bedarf mit einem Spieß oder Zahnstocher fixieren. Besonders hübsch sieht es aus, wenn mehrere Röllchen übereinander gesteckt werden.

 

Merken

Merken

Merken