Olgas 10-Minuten-Pasta

Ihr Lieben,

dieses tolle Rezept habe ich vor Ewigkeiten von einer Freundin der Familie, bei der ich während meines Praktikums in Moskau gewohnt habe, gezeigt bekommen. Die Wege in Moskau von einem Ort zum anderen sind lang, daher bleibt zum Kochen oft nicht viel Zeit und wir beide hatten oft keine Lust dazu uns stundenlang in die Küche zu stellen. Das Rezept von Olga war einfach perfekt für ein tolles, super leckeres und vor allem einfaches Essen! Ich habe das Grundrezept ganz klein bisschen verändert, allerdings ist das auch nur die Basis, ihr könnt eure Pasta natürlich auch noch verfeinern – zum Beispiel passen Paprika und Zucchini toll dazu. Ach und falls sich jemand über die recht spärliche Würzung wundert (für mich recht untypisch ;), der Feta gibt bereits genug Salz, die Tomaten und Tomatenmark die nötige Säure und Süße und der Knoblauch erledigt den Rest.

pic3    pic4


Zutaten:

  • 1 Packung Feta
  • 1 Packung Garnelen (ich nehme am liebsten die vom ALDI, diese sind bereits gekocht, und geschält)
  • 250g Cherrytomaten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ½ Chilischote
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer, etwas All Arrabiata Gewürz
  • Etwas Olivenöl zum Anbraten
  • Pasta nach Wahl

Zubereitung:

Die Pasta eurer Wahl in etwas Salzwasser kochen, bis diese al dente ist. Das Wasser abgießen und die Pasta zur Seite stellen.

Chilli entkerne und zusammen mit dem Knoblauch klein schneiden und in etwas Olivenöl kurz anschwitzen. Den Tomatenmark eben falls dazu geben. Die Cherrytomaten halbieren und ebenfalls dazu geben. Kurz danach folgen die Krabben und der Feta (einfach zerbröseln). Die bereits gekochte Pasta in den Topf geben, alles gut vermischen und kurz erhitzen. Nach Geschmack würzen und genießen – tadaa die einfachste Pasta ever!

Merken

Merken

Merken